Der Mai kommt….

Hützemert. Der Mai kommt nach Hützemert… gleich dreimal besteht die Möglichkeit den Mai in Hützemert willkommen zu heißen.

Bereits am heutigen Sonntag lädt der Chor Mundart alle aktiven und passiven Mitglieder sowie am Gesang Interessierte herzlich zur Wanderung mit anschließender Einkehr ein. Los geht’s um 10 Uhr an der alten Kapelle „Mariä Geburt“ in Hützemert. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Am Abend startet dann um 19 Uhr die “Tanz in den Mai” Party auf dem Sportplatz. Der Hützemerter SV 1951 e.V. konnte in diesem Jahr die Liveband Los Potatoes aus Wenden verpflichten.

Am Maitag bietet das Team vom Treffpunkt Alter Bahnhof Hützemert und der Dorfverein dann allen Wanderern und Radfahrern neben den bekannten Spezialitäten der Jausenstation auch herzhaftes, wie Würstchen und Steaks vom Grill an. Geöffnet ist die Station bereits ab vormittags, 11 Uhr.

Wir sehen uns in Hützemert!

HSV sammelt Altpapier

AltpapierHützemert. Wie an jedem letzten Samstag im Monat, sammelt der HSV auch an diesem Wochenende das Altpapier der Dorfbewohner ein, damit die grüne Tonne entlastet werden kann. Hierfür wird darum gebeten, das Altpapier am 29.04.2017 ab 10.00 Uhr gut sichtbar und gebündelt an die Straße zu legen.

Maiwanderung für alle, die gern singen

Hützemert. Zur Maiwanderung des Gesangvereins Hützemerter Mundart sind alle aktiven und passiven Mitglieder sowie am Gesang Interessierte herzlich eingeladen. Los geht’s am Sonntag, 3O. April, um 10 Uhr an der Kapelle „Mariä Geburt“ in Hützemert. Die genaue Route ist noch nicht bekannt, es wird aber festes Schuhwerk empfohlen. Nach der Wanderung ist Einkehr bei Rolf Bieker in Hützemert. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Hützemert tanzt in den Mai

Hützemert. Der Hützemerter SV lädt am 30.04.2017 wieder zu seinem traditionellen Tanz in den Mai auf dem Sportplatz Hützemert ein. Mit dabei sind in diesem Jahr die Jungs der Band „Los Potatoes“ aus Wenden. Mit ihrem Song „Generation Lost“ konnten sie bereits dreimal in Folge das Zuhörer-Voting einer Radioshow gewinnen und sich somit überregional einen Namen machen. Ihre Songs sind inspiriert von Interpreten wie Rise Against, Die Toten Hosen und Broilers.

1.Mai am Treffpunkt „Alter Bahnhof“

Hützemert. Am 1. Mai bietet das Team vom „Treffpunkt Alter Bahnhof“ allen Wanderern und Radfahrern neben den bekannten Spezialitäten der Jausenstation auch herzhaftes, wie Würstchen und Steaks vom Grill an. Geöffnet ist die Station bereits ab vormittags, 11 Uhr. Das am Maifeiertag ordentlich Betrieb sein wird, hängt natürlich auch ein wenig vom Wetter ab. Bei Regen steht daher auch wieder der naheliegende „Wegeringhauser Tunnel“ als längste überdachte Wanderstrecke NRW’s zur Verfügung. Also, in jedem Falle ideales Wanderwetter! Wir sehen uns am „Treffpunkt Alter Bahnhof in Hützemert“!

Frühjahrsputz in Hützemert am 29.April

Hützemert. „KJG und Dorfverein Hützemert rufen zur Dorfreinigung auf. Treffpunkt ist am Samstag, 29. April 2017 ab 9.30 Uhr am Jugendheim. Kinder unter zehn Jahren sollten in Begleitung eines Erwachsenen kommen, Eimer und Handschuhe mitgebracht werden. Nach getaner Arbeit warten ein kleiner Imbiss und Getränke auf die Helfer.“

Abholung von Astwerk und Grünzeug für’s Osterfeuer

Osterfeuer Hützemert. Am Freitag den 14.04.2017 wir wieder traditionell das Osterfeuer in Hützemert errichtet. Zu diesem Zweck holen die fleißigen Helfer gerne Material bei den Ortsansässigen ab. Zur Planung wird gebeten, sich bei Florian Heinrichs (0171/6453595) anzumelden, sofern eine Abholung erwünscht ist. Auch beim Aufbauen selber sind Helfer ab 15 Jahren gerne gesehen. Wer Interesse hat, findet sich am 14.04.2017 ab 9.00 Uhr am alten Belmickerweg ein. Das Feuer soll am Ostersonntag dem 16.04.2017 gegen 20.00 Uhr angezündet werden. Zu diesem Ereignis erhoffen sich die Errichter eine rege Beteiligung der Dorfbewohner. Gemeinsam bei einem kühlen oder warmen Getränk kann dann das Flammenspiel Begutachtet werden und der Abend ausklingen.

Tunnel öffnet am 07.April seine Pforten

Wegeringhausen/Hützemert. Der Wegeringhauser Tunnel wird am Freitag, den 07.April 2017 wieder für die Öffentlichkeit geöffnet. Die geschützten Fledermäuse haben ihr Winterquartier verlassen und sind ausgezogen. Dann können Radfahrer und Fußgänger wieder den mit 724 Meter längsten Radwegtunnels in NRW und den zweitlängsten im Bundesgebiet nutzen. Der denkmalgeschützte Wegeringhauser Tunnel ist für Radfahrer und Wanderer eine einzigartige Möglichkeit, das Bergische Land und das Sauerland zu “erfahren”. Mit Beginn der Saison 2017 ist auch der Lückenschluss des Bahntrassenradwegs zwischen dem Tunnel und Wiedenest/Pernze geschlossen worden. Aufgrund der nur geringen Steigung kann der Radweg nun auch problemlos von Ungeübten befahren werden. 

Mit der Öffnung des Tunnels sind auch die Öffnungszeiten der naheliegende Jausenstation wieder an die Sommersaison angepasst worden. Samstags von 14 bis 18 Uhr und Sonntags von 13 bis 18 Uhr lädt der alte Bahnhof mit seiner Waggon-Terrasse zum verweilen ein. 

HSV Vorstand voll besetzt | Vertrag über Spielgemeinschaft unterzeichnet

Vorstand des HSV: (v.l.) Martina Weuste, Oliver Bieker, Sandy Halbfas-Alterauge, Julian Ziegeweidt, Anja Hardenacke, Joachim Pfeifer, Susanne Ziegeweidt – es fehlt Ulrich Neuenhausen.

Hützemert. Mit Begrüßung der anwesenden Mitglieder eröffnete der erste Vorsitzende Julian Ziegeweidt die Versammlung am vergangenen Samstag. Nach einer Schweigeminute für die Verstorbenen des Vereins, besonders Georg Skultety und Helmut Stahlhacke die im vergangenen Jahr verstorben waren, startete die Versammlung mit den turnusmäßigen Punkten.

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2016 wurde verlesen und im Anschluss gaben die Abteilungen Ihre Berichte wieder. Den Anfang machte Sandy Halbfas-Alterauge, Vorsitzende der Abteilung Turnen und Breitensport. Sie reflektierte das vergangene Jahr und die aktuelle Situation in der Abteilung Turnen. Anschließend folgte der Bericht der Abteilung Tennis, durch Joachim Pfeifer. Der auf die Situation der Mitgliederzahlen und die wachsenden Probleme den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten einging. Der Geschäftsbericht der Abteilung Fußball wurde von Philipp Waitek bekannt gegeben. Er reflektierte die Abteilungsversammlung vom 18.03.2017 und ging auf Veranstaltungen, Mitgliederzahlen und Finanzen der Abteilung ein. Im Bereich Jugend gab Martina Weuste eine kurze Zusammenfassung. Im Bereich der A- und B-Jugend müsse man ab der kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit Olpe, Drolshagen, Bleche-Germinghausen und Schreibershof eingehen um die Jugendmannschaften stellen zu können. Die Entwicklung in der Jugend der Vereine zeigt eine erschreckende Perspektive.

Im Anschluss an die Geschäftsberichte folgte der Geschäftsbericht des Hauptvereins. Julian Ziegeweidt trug in Vertretung für Ulrich Neuenhausen vor, dass der Vorstand in dem abgelaufenen Jahr verschiedene Themen bearbeitet hat. Zum Abschluss wurden die Mitgliederzahlen und der demografische Wandel aufgezeigt. Der HSV umfasst aktuell 521 Mitglieder. In dem durch Kassiererin Anja Hardenacke verlesenen Kassenbericht ergab sich, dass der Verein sich in einem positiven Trend befindet.

Nach der Entlastung des Vorstands wurden die Wahlen aus den Abteilungsversammlungen bekanntgegeben und zur Bestätigung freigegeben. Dabei wurden die Abteilungsleiterin Turnen Sandy Halbfas-Alterauge bei einer Enthaltung, Abteilungsleiter Fußball Oliver Bieker bei zwei Enthaltungen und alle anderen gewählten Abteilungsvorstandsmitglieder einstimmig bestätigt.

Als nächstes standen die Wahlen des Vorsitzenden, der Kassiererin, des Jugendobmannes und des stellvertretenden Jugendobmannes an. Hier wurde Julian Ziegeweidt zwei Jahre als Vorsitzender und als Kassiererin Anja Hardenacke für 2 Jahre wiedergewählt.
Im Bereich der Jugendvertretung wurde Martina Weuste von der Versammlung Jugendobfrau gewählt. Eine Besetzung für die Stellvertretende Position konnte auch gefunden werden. So wurde in die Position der stellvertretenden Jugendobfrau für ein Jahr Susanne Ziegeweidt gewählt. Damit waren erstmalig seit vier Jahren alle Positionen in den Vorständen des HSV besetzt.

Als neue Kassenprüferin wurde eine Wahl zwischen Jana Huckestein gewählt.

Im angegliederten Tagesordnungspunkt wurden die Ehrungen von langjährigen Vereinsmitgliedern durchgeführt. Sandra Rath wurde für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Für 40 Jahre Vereinstreue konnte Frank Gipperich mit der Vereinsehrennadel in Silber geehrt werde.
Julian Ziegeweidt teilte der Versammlung zudem noch die Ehrung von Martina Weuste mit der FLVW-Verdienstnadel in Silber aus der vergangen Woche mit.

Vertragsunterzeichnung SG Hützemert Schreibershof: (v.l.) Julian Ziegeweidt (Vorsitzender HSV) & Kai Berges (2. Vorsitzender FCS)

Als nächstes informierte Julian Ziegeweidt die Versammlung über die beschlossene Bildung einer Spielgemeinschaft im Seniorenbereich mit dem FC Schreibershof. Hier wurde die aktuelle Situation und die möglichen Folgen für den Verein erörtert. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde am Nachmittag des 25.03.17 Tag unterzeichnet. Beide Vereine streben eine offene und zukunftsorientierte Zusammenarbeit an.

Im letzten Tagesordnungspunkt wurde die Sanierung des Vereinsheims an der Eulenbuche thematisiert. Hier erörterte Julian Ziegeweidt das aktuelle Konzept und zeigte die Notwendigkeiten aus gesundheitlichen, hygienischen und energetischen Gründen auf. Um ein Minimum der Arbeiten durchführen zu können werden 45.000 € benötigt. Hier hofft der Verein auf die Unterstützung der Stadt Drolshagen, da eine Umsetzung ohne diese Unterstützung nicht realisierbar sei. Eine Neubelastung für den Verein wird dabei mit 12.500 € eingerechnet. Nach dem in der Versammlung noch etwas tiefer in die Thematik eingestiegen wurde, erteilte die Versammlung dem Vorstand die Erlaubnis, den benötigten Kredit in Abhängigkeit der Zuschüsse einzugehen. Damit ist von Vereinsseite der Weg für eine Vereinsheimsanierung geebnet.

HSV sammelt Altpapier

AltpapierHützemert. Wie an jedem letzten Samstag im Monat, sammelt der HSV auch an diesem Wochenende das Altpapier der Dorfbewohner ein, damit die grüne Tonne entlastet werden kann. Hierfür wird darum gebeten, das Altpapier am 25.03.2017 ab 10.00 Uhr gut sichtbar und gebündelt an die Straße zu legen.

< ?php if(function_exists('wp_print')) { print_link_image(); } ?>