Heinfried Hupertz mit 79 Jahren verstorben

Hützemert. An seinem 79. Geburtstag verstarb der langjährige Kommunalpolitiker und ehemaliger stellvertretende Bürgermeister der Stadt Drolshagen, Heinfried Hupertz, nach längerer Krankheit. Hupertz erblickte am 12. März 1933 das Licht der Welt. Neben seiner vielfältigen kommunalpolitischen Tätigkeit war der Christdemokrat einer der “Väter” des Männergesangvereins Hützemert e.V.. Der Bundesbahnbahn-Beamte wurde 1975 in den Stadtrat gewählt, in dem er bis 2004 im Amt wirkte. Von 1999 bis 2004 war er 1. stellvertretender Bürgermeister Drolshagens. Darüber hinaus gehörte Hupertz dem Realschul-Zweckverband an, war Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse, stellvertretendes Mitglied im Kreisverkehrsverband, gehörte zum Städte- und Gemeindebund NRW und zum Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd. 1994 wurde sein vielfältiges und umfangreiches Engagement mit dem Silbernen Ehrenbecher der Stadt belohnt. 2004 kam der Goldene Ehrenbecher dazu. Heinfried Hupertz hinterlässt seine Frau Gertrud, eine Tochter und drei Söhne. (Quelle: WestfälischeRundschau)