Haus Wigger jetzt ‘Gasthaus für Chöre’

Chorgesang gibt es in Hützemert seit nunmehr 98 Jahren. Damals waren es noch unsere Vorfahren, die den Männergesangverein „Einigkeit“ (1912- 1914) und den Gemischten Chor „Einigkeit Hützemert“ (1929 – 1937) ins Leben riefen, bevor in den Jahren 1954 der MGV Hützemert e.V. und 1991 der Frauenchor Hützemert e.V. gegründet wurden. Eines haben jedoch alle diese Chöre gemeinsam: Die Probestunden fanden stets in den Räumen des „Haus Wigger“ in Hützemert statt. Aber nicht nur die vielen Jahre sind ein Argument dafür, die vom Chorverband Nordrhein-Westfalen vergebene Auszeichnung ‘Gasthaus für Chöre’ zu erhalten. Vielmehr  können sich die Hützemerter Chöre immer auf die Familie  Scholemann verlassen, sei es für Sonderproben, Mitgliederversammlungen, gesellige Anlässe oder als Treffpunkt für Abfahrten zu Veranstaltungen oder Chorfahrten. Auch die gesamte Chorliteratur, Auszeichnungen, Pokale und die Fahne des MGV haben ihren festen Platz in den Räumen des Lokals. Das ist keine Selbstverständlichkeit.

Einig sind sich die Hützemerter Chöre darüber, dass dieses unterstützende Engagement ausgezeichnet werden muss. Auf Antrag verlieh somit -stellvertretend für den Chorverband Nordrhein Westfalen – Herr Steffen Keller, vom Sängerkreis ’Bigge-Lenne’ die Auszeichnung ’Gasthaus für Chöre’ an das Hotel Restaurant „Haus Wigger“. Das Emailleschild, das zukünftig den Eingangsbereich des Vereinslokals zieren wird, zeigt nicht nur das Logo des Chorverbandes Nordrhein-Westfalen vielmehr dokumentiert es die bemerkenswerte Gastfreundschaft, die die Hützemerter Chöre hier immer wieder erfahren. Mit Liedvorträgen, Blumensträußen und einem Präsent für die Kinder bedankten sich die beiden Chöre bei Ihrer Vereinswirtefamilie Scholemann.