St. Petersburger Bläserquintett “Neva Brass” wieder zu Gast im Drolshagener Land

In der Christmette an Heiligabend ist zum fünften Mal das St. Petersburger Bläserquintett “Neva Brass” zu Gast in Hützemert. Es spielt virtuose Blechbläsermusik für Trompete, Posaune, Horn und Tuba. Das Bläserquintett wurde 1993 von damals noch Studenten der staatlichen Musikhochschule,  dem Rimski-Korsakov-Konservatorium in St. Petersburg, gegründet. Nach ihrem Studium arbeiteten die fünf Blechbläser zunächst in verschiedenen Orchestern von St. Petersburg, wie den Philharmonikern, dem Rundfunkorchester und dem Opernorchester. Immer mehr trat aber das solistische Spiel im Quintett in den Vordergrund, so dass sie heute auf ihren Tourneen als “Neva Brass” ganz Ost- und West-Europa bereisen. Eine Spende für die Bläser am Ausgang ist erbeten. Neben dem Bläserquintett wird in diesem Jahr auch wieder der Frauenchor Hützemert die Christmette musikalisch mitgestalten.