Dann stell’ ich den Teller auf,…

…Niklaus legt gewiss was drauf… Dieses Lied haben am heutigen Vorabend zum Nikolaustag bestimmt viele Kinder mit strahlenden Augen erwartungsvoll gesungen. Dem neuerdings stark eingeschränkten Schneeräumdienst zum Trotz,  fanden der heilige St.Nikolaus und sein treuer Gehilfe Knecht Ruprecht auch wieder den Weg nach Hützemert.  Seit dem elften Jahrhundert zieht der Nikolaus traditionell am Vorabend des 6.Dezember, dem Gedenktag des heiligen Nikolaus, durchs Land, um brave Kinder zu beschenken. Der Nikolaus kommt persönlich vorbei und liest schon mal aus seinem großen Buch vor, was die Kinder im vergangenen Jahr alles falsch gemacht haben. Aber am Ende gibt es immer ein Geschenk. Denn der Nikolaus gilt als der Schutzpatron der Kinder und ist freundlich – so wie es der heilige Nikolaus im vierten Jahrhundert gewesen sein soll.