Das “Tor zu Südwestfalen” wird feierlich eröffnet

Hützemert/Wegeringhausen. „Das Tor zu Südwestfalen“, so kann man den ehemaligen Wegeringhauser Eisenbahntunnel ab dem kommenden Wochenende nennen. Denn ab diesem Zeitpunkt ist der zum Rad- und Wanderweg umgebaute 724 Meter lange Tunnel – der das Rheinland mit dem Sauerland verbindet – für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Die letzten Vorbereitungen für das große Tunnel-Eröffnungsfest, am 28.April 2012, laufen auf Hochtouren. Die Dorfgemeinschaften Hützemert und Wegeringhausen, zusammen mit dem Marketingverein Drolshagen haben für dieses besondere Ereignis ein buntes Fest mit einem tollen Rahmenprogramm für die ganze Familie zusammengestellt. Um 14 Uhr startet das Event am denkmalgeschützten Ostportal des  Tunnels mit der offiziellen Eröffnung zu der auch zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft ihr Kommen zugesagt haben. Musikalische Unterhaltung garantiert der Musikverein Wegeringhausen mit mehreren Platzkonzerten. Artistische Höchstleistungen versprechen der Zirkus Trumpf und die Showtanzgruppe Wegeringhausen mit ihrem atemberaubenden Programm. Für magische Momente sorgt Arnd Clever mit seiner Zaubershow. Unterm Publikum erfreut Clown Balloni die großen und die kleinen Besucher mit seiner Drehorgel und seinen Luftballonfiguren. Gerade für die Kinder haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. So ist die KJG mit dem Glücksrad vertreten, die Turnabteilung des HSV prägt Buttons, der Sonnenkindergarten bietet ein Kinderschminken an und die Grundschule hat ein  großes Wissensquiz rund um die alte Bahnstrecke vorbereitet, bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Die Teilnahmebögen gibt es bereits hier zum Download. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. So werden neben den regionalen Getränken auch leckere Grillspezialitäten und ein umfangreiches Kaffee- und Kuchenbuffet angeboten. Besucher die nicht per-pedes oder mit dem Fahrrad anreisen, sondern mit dem PKW, finden ausgewiesene Parkplätze gegenüber der Fa. Heinrich Huhn (Hauptstraße 44). Von dort wird  auch ein Shuttle-Service mit Elektrofahrzeugen des lokalen Energieversorgers „Bigge-Energie“ für Besucher bis zum Tunnel angeboten. Wer an diesem Event nicht teilnehmen kann, hat dennoch die Möglichkeit, sich über das Geschehen am gleichen Tag um 19.30 Uhr im WDR-Fernsehen in der Sendung „Lokalzeit-Südwestfalen“ zu informieren. Das WDR Team aus dem Studio Siegen wird das Fest den ganzen Tag vor Ort begleiten.   (Foto: Bürgermeister Theo Hilchenbach/Drolshagen und sein Amtskollege Bürgermeister Gerhard Halbe/Bergneustadt auf Erkundungstour im Tunnel)